Den „Strand in Sicht“ und Gaza-Konflikt im Blick

Schwerpunktmäßig beschäftigte sich die 16. Vollversammlung, die vom 17. bis 19. Oktober im Blockhaus Ahlhorn tagte, mit den Hintergründen des Gaza-Konflikts. Dafür war ein Vortrag von einem Referenten geplant, der aber durch den Bahnstreik nicht zum Blockhaus kam. Ganz spontan sprang dann aber Christian Heubach, Diakon in der Evangelischen Stadtkirchenarbeit an der St. Lamberti-Kirche in Oldenburg und Beauftragter für Internationale Begegnungsarbeit (Heiliges Land und Taizé/Frankreich) der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, ein. Er brachte den Anwesenden die komplexe Thematik anschaulich näher.

Auf Vorschlag einer Arbeitsgruppe hin wurde ein Orga-Team für die Himmlischen Fortbildungstage 2016 gewählt. Dieses wird in naher Zukunft die Arbeit aufnehmen und die Himmlischen Fortbildungstage in einem erneuerten Format organisieren.

Für den 11. Juli 2015 plant die Evangelische Jugend Oldenburg ein Zwischenevent unter dem Motto „Strand in Sicht“. Das Zwischenevent wird eine Ersatzveranstaltung für die entstandene Lücke sein, die sich durch den Rythmuswechsel von Landesjugendtreffen und Himmlische Fortbildungstage ergeben hat. Das Planungsteam hat über den aktuellen Zwischenstand berichtet und den weiteren Fahrplan vorgestellt.

Ein Antrag  der Delegierten aus den Kirchenkreisen Oldenburg-Stadt und Delmenhorst/Oldenburg Land, in dem es um die Vereinfachung des Wahlverfahrens ging, fand im Rahmen der Beratungen keine Mehrheit. Weitere Beschlüsse zum Coca-Cola-Boykott wurden von der Vollversammlung vertagt. Das Thema soll im Rahmen der 17. Vollversammlung im Frühjahr 2015 aufgegriffen werden. Darüber hinaus wird sich die Vollversammlung im Frühjahr mit der Auswertung einer im Rahmen der 16. Vollversammlung angestoßenen Überprüfung der Arbeit der ejo beschäftigen.

Bild: Uwe Martens / ejo.de 

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Jetzt ist Schluss … 16. Vollversammlung der Evangelischen Jugend Oldenburg | Lucas Scheel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.