„Gottes Kleider oder wie der Knopf in die Krippe kam“ – Krippenspiel als Jugendtheater der Heppenser Kirche

Es ist keine Zeit mehr um einen Knopf anzunähen. Maria muss sich mit Joseph auf den Weg machen und der Knopf geht mit auf die Reise.

Wie er am Ende seinen Weg in die Krippe findet, dass bringt das aktuelle Weihnachtsstück der Heppenser Kirche auf die Bühne. Seit einigen Jahren wird die Weihnachtsgeschichte als Jugendtheater inszeniert. Die selbstentwickelten Stücke nehmen die Bibelgeschichten auf und verbinden sie mit einem neuen symbolischen Spielmotiv. In diesem Jahr geht es um „Gottes Kleider“. Die Heppenser Jugendarbeit hatte sich bereits das ganze Jahr über mit verschiedenen Projekten an der Kunst-Aktion  des Landesjugendpfarramtes „Gottes Kleiderschrank“ beteiligt. Viele Gedanken und Texte fließen nun in das aktuelle Stück ein. Da öffnen die Engel den Kleiderschrank Gottes, Öko-Hirten entdecken das Filzen und viele Stoffe finden den Weg in eine Weihnachtsdecke. „Was tut dir gut und wo gehörst du hin“?, singen die Jugendlichen am Ende mit Worten von  Andreas Bourani. „Wir verbinden die Fragen von Jugendlichen mit den alten Worten der Bibel“, sagt Silvia Zahn-Claus, die als Theaterpädagogin gemeinsam mit Pastor Rainer Claus das Stück mit den 38 Jugendlichen entwickelt hat.

krippenspiel titelmotiv 1Diese besondere Form des Krippenspiels findet in Wilhelmshaven so großen Zuspruch, dass nicht alle Besucher am Heilig Abend bei den zwei Aufführungen einen Platz in der Kirche finden können. Daher gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Preview. Am 23. Dezember um 20.00 Uhr

Text und Fotos: Rainer Claus

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.