Jugendsynodale der Oldenburgischen Synode

Im Jahr 2011 stellte die Evangelische Jugend einen Antrag an die Oldenburgische Synode mit der Schaffung von Plätzen für Jugendsynodale. Seit diesem Jahr ist es nun endlich soweit, denn am 15. Januar 2014 trat die 48. Synode der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen und mit dabei waren Gesa Zieseniß (Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven) und Hauke Hero Hahn (Kirchenkreis Oldenburger Münsterland) in ihrer neuen Funktion als Jugendsynodale.

Gesa ist schon seit vielen Jahren bei uns im Kirchenkreis unterwegs und aktiv in Sachen Jugendarbeit. Sie engagiert sich in unterschiedlichen Gremien und ist unter anderem im Gemeindekirchenrat mit dabei. Von der Synode aus sitzt sie ab sofort im Ausschuss für Jugend und Bildung, kirchliche Werke, Einrichtungen und Öffentlichkeitsarbeit.

Hauke ist ebenfalls seit mehreren Jahren aktiv und kommt aus dem Oldenburger Münsterland. Zuletzt saß er zwei Jahre im Vorstand der Evangelischen Jugend Oldenburg und ist ab sofort Mitglied im Rechts- und Verfassungsausschuss der Synode. Darüber hinaus ist er auch zweiter Stellvertreter im Gemeinsamen Kirchenausschuss (GKA), der die Synode zwischen den Synodentagungen vertritt.

Ein weiterer „Friese“ in der Synode ist Sönke Carstens. Er wurde von der Synode als stellvertretender Jugenddelegierter Berufen.

Auf dem Foto sieht man die Jugendsynodale Gesa links mit Hauke und der Synodenpräsidentin Sabine Blütchen.

Bild: ejo.de

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.