Juleica Grundschulung

Insgesamt 25 TeilnehmerInnen (18 Mädchen und 7 Jungs) machten sich an zwei Wochenenden auf den Weg die weite Welt der JuleiCa Grundschulung zu erkunden.

Das erste Wochenende verbrachten die Teilnehmenden im Seminarhaus Nordloh.

Neben ein einem ausführlichen Sparziergang zu „Hermanns erster Wochenendfreizeit“ bei dem Szenen zu unterschiedlichen Rechtsgrundlagen erarbeitet wurden, war ein weiterer Schwerpunkt Spielepädagogik. Hierfür erarbeiteten die Teilnehmenden in Kleingruppen Spiele für unterschiedliche Altersklassen. Diese wurden anschließend gemeinsam gespielt und ausgewertet.

Wie es für die evangelische Jugend üblich ist, wurde nach einer kurzen Einführung in„Wie gestalte ich eine Andacht?“ von den Teilnehmenden selbst eine solche vorbereitet und gemeinsam gefeiert.

Im Schullandheim Voslapp in Fuhrenkamp trafen sie sich zwei Wochen später zum zweiten Teil dieser Grundschulung. Hierbei drehte sich alles um die Gruppe, von Gruppenphasen, über Gruppenleitungsstile, bis hin zu Besonderheiten im Umgang mit schwierigen Kindern. Bereits am ersten Abend bekamen die Teilnehmenden die Aufgabe in Kleingruppen eine „Eierflugmaschine“ zu bauen, die dann in einem Wettbewerb aus dem ersten Stock fallen gelassen wurde. Eine Jury bewertete das Aussehen und die Flugeigenschaft der Eierwurfmaschine, sowie den Zustand des rohen Eies nach der Landung.

Neben der Theorie, kam auch der Spaß nicht zu kurz und auch der Kreativität wurde freien Lauf gelassen. Die Teilnehmenden gestalteten einen Keilrahmen zum diesjährigen Thema des Landesjugendtreffens „Leben ist jetzt – Morgen war gestern“.

Müde aber glücklich verabschiedete sich die Gruppe am Sonntag voneinander und für viele stand fest: „Dies war nicht die letzte Schulung“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.