Kreissynode Friesland-Wilhelmshaven am 8. März 2014

Am 8. März 2014 hat die Kreissynode des Ev.-luth. Kirchenkreises Friesland-Wilhelmshaven in Obenstrohe getagt und sich mit dem Schwerpunkt „Die Kirche am Meer und ihre Jugendarbeit“ beschäftigt. Rund 30 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich am Samstag auf den Weg gemacht um einen Gottesdienst zu Beginn der Synode und mit den Synodalen am Nachmittag unterschiedliche Kleingruppen zu gestalten. Nachfolgend gibt es ein paar Eindrücke aus der Synode und aus der Kleingruppenphase.

Großveranstaltungen und Events

Großveranstaltungen spielen in der Evangelischen Jugend eine große Rolle. Nur mit ganz viele unterschiedlichen Fähigkeiten von verschiedenen Menschen kann eine Großveranstaltung wie zum Beispiel das Landesjugendtreffen gelingen.

Schulungen und Fortbildung

Juleica-Schulungen bereiten Jugendliche für ihre Tätigkeit vor, stärken ihr Selbstbewusstsein und fördern das soziale Miteinander.

Freizeiten und Fahrten

An Freizeiten ist mir wichtig, dass Kinder und Jugendliche ihren „Alltagstrott“ verlassen und Werte wie eigenes Zimmer, Handy, Fernsehen, Leistung nicht mehr die entscheidenden Rollen spielen.

Vielmehr kommen christliche Werte wie Gemeinschaft, Rücksicht, Unterstützung, fairer Umgang zum tragen und werden in der Gruppe erlebbar und gefördert.

Beteiligung und Gremien

Jugendgremien sind wichtig, weil Jugendliche in ihnen Ernst genommen werden, sie Verantwortung übernehmen und Jugendarbeit mitbestimmen und mitgestalten können. Darüber hinaus kommen sie mit Jugendlichen mit gleichen Interessen zusammen und erfahren Gemeinschaft.

Pfadfinder und Erlebnispädagogik

folgt

Jugendgruppe und Gemeinde

In der Gruppe Jugendgruppe und Gemeindeebene wurde lebhaft eine Jugendgruppenstunde nachempfunden, Gesa, Renke und Sönke leiteten diese Runde an und führten die Gespräche. Es fand ein reger Austausch über die Erfahrungen mit Jugendlichen und über deren Bedürfnisse statt! Als Fazit könnte man ziehen, dass eine Biographiebegleitung durch eine kontinuierliche Person für Jugendlichen sehr wichtig ist! Weiter wurde herausgefiltert das die Angebote der Gemeinde für Jugendliche aus den Ideen der Jugendlichen entstehen sollten und dessen Bedürfnisse berücksichtig werden sollten! Es war eine konstruktive, offne und ehrliche Runde mit den Jugendlichen und den Kreissynodalen! Alle Anwesenden waren sich einig: Die Jugend ist wichtig und ist uns auch viel Wert!

Kinder und Kirche

In der Arbeit mit Kindern ist es wichtig, in kindgerechter Art und Weise den christlichen Glauben zu vermitteln und dabei sie mit all ihren Sinnen anzusprechen. Ich wünsche mir, dass die Kinder dabei erleben, dass sie bei uns willkommen sind und sich in Kirche zu Hause fühlen können.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Kreissynode und Angebotsportfolioentwicklungsprozess sind Themen im Kreisjugendausschuss 19.03.2014 | Evangelische Jugend im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.