„Zirkus der Zuversicht“ – Erster Hoffnungsmarsch im Bezirk Wilhelmshaven

Die Idee ist einfach: Jugendliche machen sich gemeinsam auf den Weg und sammeln dafür kleine Spendenbeträge. Dadurch, dass viele Jugendliche mitmachen, kommt am Ende eine stattliche Spende zusammen. Die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Friesland – Wilhelmshaven hat in Varel und Jever schon Jahrzehnte Erfahrung mit derartigen Spendenläufen gesammelt.

In diesem Jahr kommt zum ersten Mal Wilhelmshaven dazu. Gemeinsam mit den Jugendlichen wurde für 2012 das Spendenprojekt „Zirkus der Zuversicht“ von „Brot für die Welt“ ausgewählt. Der „Zirkus der Zuversicht“ versucht, Jugendlichen in Südafrika eine neue Perspektive auf das eigene Leben zu vermitteln.

Zirkus der Zuversicht

Zirkus der Zuversicht © Brot für die Welt

In einem Township bei Durban haben die jungen Menschen die Chance jenseits von Gewalterfahrungen und existentieller Not, ihre spielerischen Talente in einem Kinder- und Jugendzirkus zu entdecken. Angeleitet von Trainern üben die Kinder jonglieren, clownieren oder das Turnen als Gruppenpyramide durch die Manege. Das macht nicht nur Freude, sondern wird neben einer erheblichen Portion Selbstwertgefühl zu einem Schlüssel, die Alltagsprobleme des Lebens anders zu betrachten.

iPhone games


Dieses Projekt wollen mehr als 100 Jugendliche aus Wilhelmshaven unterstützen und machen sich dafür auf den Weg. Start des ersten Hoffnungsmarsches in Wilhelmshaven ist am 14. Oktober um 14 Uhr in der Kirche Heppens. Nach einem kurzen Auftakt machen wir uns auf eine ca. fünf Kilometer lange Wegstrecke. Der Nachmittag endet wieder in der Kirche Heppens mit einem Abschluss und Segen.

Kreisjugendpfarrer Bernhard Busemann

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.